Auszeichnungen



 
Logo der DKG Krebsgesellschaft

Die Erkrankungen mit bösartigen Tumoren nehmen jährlich zu, das DONAUISAR Klinikum Deggendorf-Dingolfing-Landau sieht daher einen Schwerpunkt darin, die bestmöglichste Therapie für unsere Patienten mit einer Tumorerkrankung zu gewährleisten. 

Jährlich unterziehen sich unsere Organzentren den Prüfungen der Deutschen Krebsgesellschaft und der DIN EN ISO. Alle drei Jahre werden diese Zentren erneut zertifiziert. 

Die Experten der Deutschen Krebsgesellschaft bescheinigen mit diesem Zertifikat, das die bestmöglichste Medizinische Versorgung eines Tumorpatienten im DONAUISAR Klinikum gegeben ist. 

Die Experten der DIN EN ISO überprüfen die Organisatorischen Abläufe der Zentren und den Vollzug der gesetzlichen Anforderungen. Mit dem Zertifikat wird die Qualität der Organisatorischen Leistung bescheinigt. 

Im Juni 2013 wurden die Auszeichnungen für folgende Zentren erneut erteilt: 
Mammazentrum(Brustkrebszentrum)
Darmzentrum 
Magenzentrum
Pankreaszentrum(Bauchspeicheldrüsenzentrum)
Prostatazentrum
Harnblasenzentrum
Gynäkologisches Zentrum
Neuroonkologisches Zentrum (Gehirntumorzentrum) 



TÜV Rheinland LGA


Logo ONKO ZERT









Das DONAUISAR Klinikum Deggendorf-Dingolfing-Landau hat sich zum Ziel gesetzt gesundheitsfördernde Leistungen für Patienten aber auch für die Beschäftigten zu realisieren. Zu diesem Zweck sind wir Mitglied im Deutschen Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen gem. e.V.

Dieses Netzwerk hilft uns bei der Erarbeitung und Umsetzung von gesundheitsfördernden Themenbereichen. 

Eines der wichtigsten Bereiche ist das „Rauchfreie Krankenhaus“ durch die Umsetzung wird sowohl die Gesundheit der Patienten als auch die des Personals langfristig gefördert. 







Zertifikat - Kooperationen für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen

Im Sozialgesetzbuch V (SGB V) § 135a verpflichtet der Gesetzgeber alle Gesundheitseinrichtungen, sich an einrichtungsübergreifenden Maßnahmen zur Qualitätssicherung zu beteiligen und so die Ergebnisqualität zu verbessern. Dies heißt, dass ein funktionierendes Qualitätsmanagement aufgebaut sein muss. Diese Anforderung genügt uns als DONAUISAR Klinikum gKU Standort Deggendorf nicht.

In einem dreijährigen Rhythmus lassen wir unsere Abläufe in Bezug auf unsere Patienten, unsere Mitarbeiter, unsere Sicherheitsregelungen, unsere Informations- und Kommunikationswege, unseren Führungsstil und die Wirksamkeit des gesamten Qualitätsmanagement überprüfen. 

Die sachkundige Stelle heißt KTQ® (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen). Das Expertenteam besteht aus Visitoren, die selbst im Berufsleben stehen und somit auch Qualität beurteilen können. 







 


Um eine bestmögliche Versorgung von Unfallopfern sicherzustellen, lässt das DONAUISAR Klinikum Deggendorf-Dingolfing-Landau auch die Abläufe in der Traumabehandlung bewerten. Ziel st ebenfalls eine professionelle, hochqualifizierte Versorgung unserer Patienten. 

Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) prüft die Behandlung, die Abläufe und die Vernetzung zwischen den großen Verletzungseinheiten der Region anhand einer Zertifizierung im dreijährigen Rhythmus. 

In Deggendorf existiert ein überregionales Zentrum und in Dingolfing ein lokales.







Zertifikat Perinatalzentrum Ostbayern

Ein funktionierendes Netzwerk für die Versorgung von „Frühgeborenen Kindern“ ist ein weiterer wichtiger Aspekt des Angebotes im DONAUISAR Klinikum Deggendorf-Dingolfing-Landau. 

Das Netzwerk wird mit dem Universitätsklinikum in Passau und dem Kinderkrankenhaus „Dritter Orden“ in Passau gemeinsam sichergestellt. 

Die medizinischen Abläufe sind harmonisiert und ein fachlicher Austausch von „Know how“ ist gegeben. Die Versorgung der „Fühgeborenen Kindern“ ist somit auch über die Landkreisgrenzen hinaus sichergestellt. 

Dabei bezieht das Netzwerk auch die Gynäkologie und deren medizinischen Behandlungskonzepte mit ein.  

Die qualitätsrelevanten Rahmenbedingungen werden durch die Bayrische Arbeitsgemeinschaft für Qualitätssicherung in der stationären Versorgung (BAQ) begutachtet und mit der Auszeichnung Perinatalzenrum Level I besiegelt. 



BAQ Logo






MIC Zentrum für minimal invasive Chirurgie

Eine immer besser werdende und komplikationslose Operationstechnik ist ein absolutes muss für eine hochqualifizierte operative Versorgung von Patienten. 

Viele Eingriffe lassen sich über die so genannte Schlüssellochtechnik durchführen. Kleine Schnitte, ein minimiertes Infektionsrisiko und eine schnelle Genesung sind somit gegeben.

 Das DONAUISAR Klinikum Dingolfing hat sich entschlossen die hohe Qualität dieser Eingriffsmethode extern überprüfen zu lassen. 

Das übergebene Zertifikat eines „Zentrums für minimalinvasive Chirurgie“ (MIC) zeigt auch hier den hohen Qualitätsstandard.








Eine weitere Zielsetzung des DONAUISAR Klinikums Deggendorf-Dingolfing-Landau ist das Angebot einer hohen Ausbildungsqualität.  

Die angegliederten Berufsfachschulen für Physiotherapie, Krankenpflege und Krankenpflegehilfe runden das medizinische Ausbildungskonzept der Weiterbildungsermächtigten Chefärzte ab.  

Die Berufsfachschule für Physiotherapie wurde durch die Regierung von Niederbayern in einer Schulevaluation bewertet.  

Die Berufsfachschule für Krankenpflege wurde ebenso von der Regierung von Niederbayern in einer Schulevaluation geprüft. Zudem hat sich das DONAUISAR Klinikum 2012 entschieden, die Abläufe und die Ausbildungsqualität der Berufsfachschulen für Krankenpflege und Krankenpflegehilfe überprüfen und nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZAV/AZWV zertifizieren zu lassen.  

Aufgrund dieses erworbenen Zertifikates dürfen über die Bundesagentur für Arbeit „Bildungsgutscheine“ für Auszubildenden oder Umschüler aus der Region angenommen werden. 

Zertifikat der Deutschen Diabetes Gesellschaft

 

Urkunde der DDG

Am DONAUISAR Klinikum stellt die Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus einen besonderen Schwerpunkt dar. 2012 erfolgte die Zertifizierung des DONAUISAR Klinikums Deggendorf durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). Diese Auszeichnung gewährleistet für Diabetiker eine beständig hohe Versorgungsqualität. Die Behandlung von Diabetikern und die Infrastruktur des Klinikums richten sich nach den von der DDG in den Leitlinien definierten Qualitätskriterien.