Was ist das SPZ? 

Das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) besteht aus einem Team von Kinderärzten, Neuropädiatern, Psychologen, Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Sozialpädagogen. Zusammen werden dort neurologisch kranke, entwicklungsgestörte oder in ihrer Entwicklung bedrohte Kinder sowie deren Familien betreut.
Das SPZ ist eine ambulant arbeitende Einrichtung. Unser Schwerpunkt bei der Betreuung eines kranken bzw. entwicklungsgestörten Kindes oder Jugendlichen liegt auf der ganzheitlichen sozialmedizinischen Beratung der Eltern und Therapeuten und der gemeinsamen Suche nach Ressourcen für die ganze Familie.
Wir helfen, einen individuellen Hilfeplan zur Teilhabe an altersentsprechenden Aktivitäten zu erstellen. Wir bieten Beratung für unsere Patienten, deren Familien, die behandelnden Ärzte, die Therapeuten und Betreuer. Dadurch soll das Verständnis für die Erkrankung und bestehende Funktionsprobleme gefördert werden. Dies hilft, die vorhandenen Kompensations- und zusätzlichen Behandlungsmöglichkeiten zu verstehen. Der Patient steht für uns dabei im Mittelpunkt. Intensiv arbeiten wir mit den Kollegen der jeweiligen Fachrichtung(en) zusammen und kümmern uns auch um soziale Fragen. Wir begleiten langfristig – auch über Jahre hinweg. Im Einzelfall kann die Beratung auch zu Hause, im Kindergarten oder in der Schule stattfinden. 

Welche Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten haben wir? 

Im SPZ Deggendorf behandeln wir ein breites Spektrum an Erkrankungen und bieten viele Diagnose-, Therapie- und Hilfsmöglichkeiten:

  • Frühdiagnostik von Entwicklungsstörungen, Störungen der geistigen Entwicklung, genetischen Entwicklung (z.B. Trisomie 21), Mikrozephalie
  • Zerebralparese (z.B. Spastik), Mehrfachbehinderung, Spina bifida, Hydrozephalus
  • neuromuskuläre Erkrankungen
  • Hilfsmittelversorgung z.B. mit Orthesen und Rollstühlen in einer interdisziplinären Sprechstunde (Orthopädietechnik, Rehatechnik)
  • Anpassung von Atem- und Hustenhilfen bei muskelkranken und schwerbehinderten Patienten
  • Botulinumtoxinsprechstunde und -therapie
  • Erkrankungen nach Alkohol-, Nikotin-, Drogenabusus in der Schwangerschaft, Mangelgeburt
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen (ADHS, ADS)
  • Teilleistungsstörungen/umschriebene Entwicklungsstörungen (motorische Fertigkeiten, Fein- und Graphomotorik)
  • Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen, myofunktionelle Störungen und Redeflussstörungen Störung der Haltung und Bewegung, Gangstörungen, SkelettstörungenHandfunktionsstörungen
  • Lernstörungen, Störungen der schulischen Fertigkeiten (Lese- und Rechtschreibstörung, Dyskalkulie)
  • Schulprobleme
  • Emotionale und soziale Entwicklungsstörungen 
  • Verhaltensstörungen und Verhaltensauffälligkeiten
  • Autismusdiagnostik 
  • Chronische Kopfschmerzen
  • Sozialpädiatrische Nachsorge ehemals kritisch kranker Früh- und Neugeborener mit ihren Eltern (Frühgeborene und Mangelgeborene)
  • Regulations- und Beziehungsstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter (Schreibabys, frühkindliche Interaktionsstörungen, Schlafstörungen)
  • Epileptische Erkrankungen
  • Spieltherapie
  • Systemische Familientherapie und Familieninteraktionstraining
  • Tiergestützte Therapie mit Therapiebegleithund
  • Vojtatherapie

Gruppenangebote: 

  • Psychomotorikgruppen
  • Kurzes AD(H)S Psychoedukations Programm für Eltern von Kindern mit AD(H)S
  • Heidelberger Elterntraining zur Sprachförderung
  • Marburger Konzentrationstraining (MKT)
  • Soziales Kompetenztraining (SKT)
  • Trainingsprogramm bei KopfschmerzenTriple P (Positive Parenting Program – Elterntraining bei Erziehungsproblemen

Für die Behandlung am SPZ ist die Überweisung eines Kinder- und Jugendarztes, Kinder- und Jugendpsychiaters oder eines Neurologen zwingend notwendig.

Wer gehört zu unserem Team? 

Ärzte

  • Dr. Michael Mandl (Leiter SPZ, Neuropädiatrie)
  • Dr. Eva Tilgner (Fachbereichsleiter, Kinderärztin, Neuropädiatrie)
  • Dr. Dr. Roland Schmitt (Kinderarzt)
  • Gabriela Kiss  (Assistenzärztin)


Psychologen

  • Iris Alber
  • Ute Meyer
  • Patricia Steidl-Karl
  • Anton Friedl
  • Sonja Huster
  • Angelika Herbst

 
Sozialpädagogen

  • Kerstin Marhold-Achatz (systemische Familientherapeutin DGSF)
  • Diana Jäger (Kindheitspädagogin)


Therapeuten

  • Eve Bruckelt (Ergotherapeutin BSc.)
  • Jessica Hartl (Ergotherapeutin)
  • Katrin Langgartner (Ergotherapeutin, Psychomotorikerin),
  • Simone Voll (Physio- und Vojtatherapeutin, Psychomotorikerin),
  • Michaela Preidel (Logopädin),
  • Therapiehunde Arnold und Anton


Organisation (Leitstelle SPZ)

  • Astrid Hannes
  • Margit Zacher
  • Manuela Mader