Geimpfte und Genese benötigen keinen Test mehr zum Besuchen

21.05.2021

Erleichterung der Besuche am Klinikum: Geimpfte und Genese benötigen keinen Test mehr 

Besuche am DONAUISAR Klinikum werden etwas leichter, ab dem morgigen Samstag, 22.05.2021, müssen bestimmte Angehörige keinen Test mehr vorlegen: 

  • vollständig geimpfte Besucher
  • Genesene mit einer Schutzimpfung sowie für
  • Genesene (Tag 28 bis 6 Monate nach der Covid-Infektion). 

Nachweis hierfür ist der Impfpass oder eine Bescheinigung der entsprechenden Genesung, dies wird am Einlass vorgelegt. 

Weiterhin wird auch ein negativer Corona-Test von einer akkreditierten Stelle akzeptiert, der nicht älter als 24 Stunden ist. Der Zeitrahmen gilt sowohl für den Antigen- als auch für den PCR-Test. 

Für einen Besuch im DONAUISAR Klinikum sind weiterhin besondere Vorgaben zu beachten, um einen wirksamen Infektionsschutz zu gewährleisten. Hier die wesentlichen Hygiene-Hinweise auf einen Blick: 

  1. Eine festgelegte Kontaktperson: Eine vom Patienten festgelegte Person darf für eine Stunde pro Tag besuchen. 
  2. Masken- und Abstandspflicht: Die FFP2-Maskenpflicht gilt weiterhin auf dem ganzen Klinikgelände. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten.
  3. Besuchszeiten: Der Einlass erfolgt täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr in Deggendorf, in Landau und in Dingolfing von 13 bis 17 Uhr.
  4. Dauer: Besuche sind täglich für jeweils 1 Stunde am Tag vorgesehen.
  5. Symptomfrei: Wer sich auch nur in irgendeiner Form krank fühlt, darf das Klinikum als Besucher nicht aufsuchen. Selbstverständlich steht die Notfallversorgung uneingeschränkt zur Verfügung.Am Eingang erhält der Besucher durch das Einlasspersonal bei jedem Besuch einen Handzettel mit wichtigen Informationen. Die nötigen Dokumente werden vom Einlasspersonal fotografiert und für 20 Tage archiviert.

Einlass wird nur mit FFP2-Maske gewährt. Ferner erfolgt eine kurze Einweisung in die Hygiene. Besucher sind aufgefordert, auf direktem Weg die jeweilige Station aufzusuchen und sich dort zu melden.