Was ist das SPZ Deggendorf?

Das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) besteht aus einem Team von Kinderärzten, Neuropädiatern, Psychologen, Heilpädagogen, Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeutinnen und Sozialpädagoginnen. Zusammen werden dort neurologisch kranke, entwicklungsgestörte oder in ihrer Entwicklung bedrohte Kinder sowie deren Familien betreut. Das SPZ ist eine ambulant arbeitende Einrichtung.

Einbindung der Familien
Unser Schwerpunkt bei der Betreuung eines kranken bzw. verhaltensauffälligen Kindes oder Jugendlichen liegt auf der ganzheitlichen sozialmedizinischen Beratung der Eltern und Therapeuten und der gemeinsamen Suche nach Ressourcen für die ganze Familie. Wir helfen, einen individuellen Hilfeplan zur Teilhabe an altersentsprechenden Aktivitäten zu erstellen. 

Beratung
Wir bieten Beratung für unsere Patienten und deren Familie in Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten, Therapeuten und Betreuern. Dadurch soll das Verständnis für die Erkrankung und bestehende Funktionsprobleme gefördert werden. Dies hilft, die vorhandenen Kompensations- und zusätzlichen Behandlungsmöglichkeiten zu verstehen. Der Patient steht für uns dabei im Mittelpunkt. Intensiv arbeiten wir mit den Kollegen der jeweiligen Fachrichtung(en) zusammen und kümmern uns auch um soziale Fragen. Wir begleiten langfristig - auch über Jahre hinweg. Im Einzelfall kann die Beratung auch zu Hause, im Kindergarten oder in der Schule stattfinden.