Beratung für Patienten und Angehörige

Eine Erkrankung kann für den persönlichen und beruflichen Alltag einschneidende Veränderungen bedeuten. Mitunter ist es nicht möglich, das gewohnte Leben unmittelbar nach dem Krankenhausaufenthalt wieder aufzunehmen.

Manchmal ändert sich die Lebenssituation grundlegend und dauerhaft. Besonders dann gibt es Informationen zu verarbeiten und Entscheidungen zu treffen. Hierbei unterstützten der Sozialdienst und die Pflegeüberleitung die Patienten und deren Angehörige durch ihr besonderes Wissen um die Bestimmungen des Sozialgesetzbuches und der regionalen Versorgungsmöglichkeiten.

Der Sozialdienst und die Pflegeüberleitung beraten, informieren, vermitteln, unterstützen und organisieren die Leistungen, die als Entlassungsvoraussetzung, zur Verhinderung einer Wiederaufnahme im Krankenhaus und zur Sicherung des Behandlungserfolges im Sinne des vom Gesetzgeber geforderten Versorgungsmanagements notwendig sind. Dies umfasst insbesondere Fragestellungen zur häuslichen Weiterbetreuung sowie Organisation eines Pflegedienstes oder Pflegeplatzes.

Sozialdienst und Pflegeüberleitung kümmern sich z. B. um

  • die Beratung und Beantragung von Maßnahmen zur Anschlussheilbehandlung
  • sozialrechtliche Beratung
  • die Beratung zur Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und bei Betreuungsverfahren
  • Suchtberatung
  • die Beratung und Beantragung  von Pflegeleistungen, Kurzzeitpflege, Vollstationärer Pflege
  • die Beratung und Beantragung des  Unterstützungsbedarfs bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten
  • die Beratung und Beantragung des Hilfsmittelbedarfs für die pflegerische Versorgung von Patienten im häuslichen Bereich
  • die Überleitung von Patienten mit auffälligem Geriatrischen Assessment
  • die Überleitung von Patienten mit chronischen Wunden
  • die Überleitung von Stomapatienten
  • die Überleitung an Home-Care Unternehmen (z.B. parenterale/enterale Ernährung, Sauerstofftherapie)

Voraussetzung für die Betreuung oder Beratung durch den Klinischen Sozialdienst ist eine hausinterne Anmeldung durch den Stationsarzt.

Sozialdienst Deggendorf


Herbert
Weißbacher

Cornelia
Beetz
Julia
Wimmer
Annemarie
Winter
0991/380-1801 0991/380-3181 0991/380-1816 0991/380-1812