Gefäßchirurgie

Der Grundgedanke unserer Gefäßchirurgie ist eine beispielhafte Versorgung der Region mit hochspezialisierter Gefäßmedizin und konsequenter Förderung der Gefäßgesundheit.

Die Gefäßchirurgie hat folgende Schwerpunkte:

  • Behandlung der Halsschlagader-Verengung zur Vermeidung von Schlaganfällen in schonender Wachnarkose
  • Behandlung aller Veränderungen der großen Körperschlagader mit offenen und minimal-invasiven Techniken unter Reduktion von OP- und Narkose-Risiko
  • viele schonende minimal-invasive Techniken (Katheter) ohne Operation zur Behandlung der Schaufensterkrankheit und allen operativen Verfahren bis hin zum Eigenvenen-Bypass
  • Beinerhalt beim Diabetiker durch Amputations-vermeidende Behandlung und z. B. mikrochirurgische Eigenvenen-Bypässe bis auf den Fuß
  • Versorgung von Dialysepatienten mit modernsten Eigenvenen- oder Teflon-Shunts und Langzeit-Dialyse-Kathetern
  • schonender Minimal-invasiver Einbau von Größen-angepaßten Port-Systemen zur Chemotherapie (auch ambulant)
  • Krampfader-Behandlung mit Verödung und Mikro-Chirurgie oder ganz ohne Schnitt (z. B. "Radio-Laser"), meist ambulant möglich
  • Modernste Wundtherapie, auch bei komplizierten chronischen Wunden unter Anwendung der jeweils aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Wundtherapie (DGfW)

Kernteam der Gefäßchirurgie:

Alexeenko Iona Bauer
Dr. med. Ilja Alexeenko Dr. Inge Paul M.Sc. Dr. medic. Iona Bauer
Leitender Oberarzt
Oberärztin Fachärztin
Steffen Seidel 
Gefäßassistent