Überblick

Die Neurochirurgie beschäftigt sich mit der operativen Behandlung von Erkrankungen des gesamten Nervensystems und seiner Hüllen, also des Gehirns, des Rückenmarks und sowie der peripheren Nerven. Die Wirbelsäulenchirurgie beschäftigt sich mit Erkrankungen oder Verletzungen der gesamten Wirbelsäule und deren operativer Behandlung. Die interventionelle Neuroradiologie ist für die minimal-invasive Therapie bei vaskulären Erkrankungen des Schädels und des Gehirns, der Wirbelsäule und des Rückenmarks bei Erwachsenen und Kindern zuständig. Als einzige Klinik in Deutschland schließt die Neurochirurgische Abteilung bei uns in Deggendorf auch die interventionelle Neuroradiologie mit ein. Dieses Spezialgebiet befasst sich mit der endovaskulären (kathetergeführten) Behandlung von Gefäßerkrankungen im Gehirn (z.B. Aussackungen/Aneurysmen oder Verschlüssen/Schlaganfall). Somit können wir Patienten mit z.B. dem Krankheitsbild einer Subarachnoidalblutung immer die individuelle optimale Versorgung anbieten, weil sowohl die operativen als auch die endovaskulären Behandlungsmethoden bei uns im Notfall rund um die Uhr verfügbar sind.

Das Team der Neurochirurgie

Die Klinik für Neurochirurgie und interventionelle Neuroradiologie des Klinikums Deggendorf wurde im Jahr 2000 eröffnet und umfasst mittlerweile 58 Planbetten inclusive 9 Intensivbetten auf unserer kürzlich modernisierten operativen Intensivstation sowie 8 Überwachungsbetten mit Monitor auf unserer Intermediate-Care Einheit. Chefarzt Prof. Dr. med. Stefan Rath verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Neurochirurgie und neurochirurgische Intensivmedizin.

In den letzten Jahren haben wir kontinuierlich daran gearbeitet, unsere hohen Qualitätsansprüche im gesamten Spektrum der Neurochirurgie aufrecht zu erhalten und noch zu steigern. So kommen zum Beispiel auch bei unseren Hirntumoroperationen regelmäßig modernste Technologien wie Neuronavigation, Fluoreszenzmikroskopie und elektrophysiologisches Monitoring zum Einsatz. Auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie verfolgen wir die neuesten Entwicklungen, um unseren Patienten eine optimale und für sie individuell abgestimmte Behandlung anbieten und gewährleisten zu können. Wir nehmen aktiv teil an internationalen multizentrischen Studien, und erhöhen damit Patientensicherheit. Auch im Bereich der interventionellen Neuroradiologie gab es in den letzten Jahren eine rasante technologische Entwicklung, die wir auf höchstem Standard anbieten können.

Aufgrund des breiten Spektrums der Neurochirurgie, welches sich mit mehreren anderen Fachrichtungen teils überschneidet, arbeiten wir schon seit langem regelmäßig mit unseren Kollegen der anderen operativen und konservativen Fachrichtungen am DONAUISAR-Klinikum zusammen und tauschen uns auch regelmäßig mit Experten aus anderen Kliniken und Universitäten aus.

Inzwischen wurde innerhalb des Onkologischen Zentrums ein Zentrum für Neuroonkologie etabliert, um die optimale und lückenlose interdisziplinäre Betreuung unserer Patienten mit Tumorerkrankungen an Kopf und Rückenmark zu gewährleisten. Hierzu gehört die wöchentlich abgehaltene Tumorkonferenz, die Teilnahme am zentralen Tumorregister, die Kooperation mit dem Hirntumorreferenzzentrum in Bonn und die Weiterbehandlung unserer Patienten in der Onkologie und/oder Strahlentherapie hier am Haus.