Neonatologie

Unsere Früh- und Neugeborenen-Intensivpflege-Station gewährleistet die Überwachung und Behandlung von kranken Neugeborenen und Frühgeborenen. Dank moderner Technik und hohem intensivmedizinischen Niveau ist auch die Betreuung kleinster Frühgeborener an der Grenze der Lebensfähigkeit und Neugeborener mit lebensbedrohlichen Erkrankungen oder schweren Fehlbildungen möglich. Zusammen mit unserer geburtshilflichen Abteilung erfüllen wir die Kriterien eines Level I – Perinatalzentrums und bilden in enger Kooperation mit der Kinder- und der Frauenklinik in Passau das gemeinsame Perinatalzentrum Ostbayern. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen wichtigen Fachabteilungen unseres Klinikums wie Chirurgie, Neurochirurgie, Radiologie und Kinderurologie ermöglicht breitgefächerte Diagnostik- (MRT, CT, Nuklearmedizin) und Therapieoptionen. Eine übergreifende telemedizinische Kooperation mit der Universitätsaugenklinik Regensburg garantiert optimale Expertise unserer kleinsten Frühgeborenen ohne beeinträchtigende Transportenotwendigkeit.
Durch die gewährleistete Anwesenheit von intensiverfahrenen Kinderärzten rund um die Uhr können Neugeborene auch bei unvorhersehbaren Komplikationen unmittelbar nach der Geburt unter optimalsten Bedingungen behandelt werden, was größtmögliche Sicherheit bietet; belastend lange Transporte entfallen und eine Betreuung in räumlicher Nähe zur Mutter ist möglich. 

Bei der individuell ausgerichteten Behandlung unserer Patienten ist es uns ein Anliegen, im Team von ärztlichen Mitarbeitern, intensivmedizinisch erfahrenen Kinderkrankenschwestern, Physiotherapeuten und Seelsorgern moderne Intensivmedizin und sichere Überwachung mit liebevoller und einfühlsamer Zuwendung zu kombinieren und Eltern frühstmöglich in engen und natürlichen Kontakt (Känguru-Pflege) zu ihren Kindern kommen zu lassen, sie aktiv in die pflegerische Versorgung mit einzubeziehen und sie in schwierigen und belastenden Situationen menschlich zu begleiten. Elternbesuche sind uns jederzeit willkommen, ein eigenes Elternzimmer ist vorhanden und Mütter mit Stillwunsch erhalten von unseren Pflegekräften entsprechend fachkompetente Beratung.

Die Station verfügt über insgesamt 16 Betten, 6 davon sind neonatologische Intensivbehandlungsplätze, wodurch auch eine gleichzeitige Versorgung von Mehrlingsfrühgeborenen problemlos möglich ist. Pro Jahr werden knapp 400 Patienten stationär betreut, etwa 50-60 davon mit einem Geburtsgewicht < 1500g. Der von uns getragene Neugeborenen-Notarzt-Dienst (NNAD) übernimmt die notfallmäßige Versorgung bei unvorhersehbaren Komplikationen und nicht mehr aufzuhaltender Frühgeburt in regionalen Geburtskliniken außerhalb unseres Klinikums und den anschließenden Transport auf unsere Intensivstation.

Perinatalzentrum Ostbayern 

Informationen zur Ergebnisqualität des Perinatalzentrums finden Sie hier und auf der Internetseite www.perinatalzentren.org.