Das Institut im Überblick

Das Institut für Laboratoriumsdiagnostik und Transfusionsmedizin versorgt als zentrale Dienstleistungseinrichtung das DONAUISAR Klinikum mit einem breiten Spektrum der Labordiagnostik einschließlich der Transfusionsmedizin, der Mikrobiologie und der Krankenhaushygiene. 

Rund-um-die-Uhr und an allen Tagen des Jahres steht ein erfahrenes Team aus Medizinisch-technischen Assistentinnen/en unter labormedizinischer Leitung sowohl für die stationäre wie ambulante labordiagnostische Versorgung der Patienten zur Verfügung. Ein umfangreiches Notfallprogramm deckt zu jeder Zeit alle notwendigen Untersuchungen vital gefährdeter Patienten aus nahezu allen Bereichen der Medizin ab. Auch steht ein laborärztlicher Bereitschaftsdienst nachts und am Wochenende für Problemfälle zur Verfügung.

Mit dem breiten Leistungsspektrum tragen wir bei zu einer schnellen Krankheitserkennung sowie zur sicheren Verlaufsbeurteilung und Kontrolle des Behandlungserfolges. Mit insgesamt rund 2,4 Million Laboranalysen pro Jahr leisten wir einen wichtigen und effektiven Beitrag zur umfassenden und raschen Versorgung der Patienten des Klinikums Deggendorf. Das Labor ist stets bestrebt, neue sinnvolle diagnostische Möglichkeiten in sein Leistungsspektrum zu integrieren. 

Wesentliches Merkmal der labormedizinischen Versorgung des Klinikums Deggendorf ist auch der schnelle interdisziplinäre Dialog mit der klinischen Medizin als Voraussetzung einer sinnvollen und erfolgversprechenden Labormedizin zum Wohle unserer Patienten. Diese enge Zusammenarbeit besteht auch mit dem Bereich der Klinikhygiene in Hygienefragen und in der Kontrolle der Sterilisations- und Desinfektionsmaßnahmen.

Alle Untersuchungen des Institutes für Laboratoriumsdiagnostik und Transfusionsmedizin werden umfangreichen qualitätssichernden Maßnahmen unterzogen, einschließlich regelmäßiger Teilnahme an externen Ringversuchen.